1. Mannschaft

Oberliga-Team nach überraschendem Doppelerfolg plötzlich in Lauerstellung!

Nach dem bisher sehr guten Saisonauftakt hatte es unser Oberliga-Team an den Spieltagen 4 und 5 mit zwei Schwergewichen der Oberliga zu tun. Samstag wartete mit Hofheim II ein Team, welches zwar gerade erst von der Hessenliga aufgestiegen war, dennoch aber mit einigen Titelträgern an den vorderen Brettern antreten konnte. Wir profitierten hierbei ein wenig davon, dass Hofheim I parallel in der 2. Bundesliga mit ihrer ersten Mannschaft antreten musste, sodass Hofheim nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Doch auch bei uns fehlten u.a. Tom und Holger, sodass auch wir aufrutschen mussten.

Von Beginn an entwickelte sich positiver Mannschaftskampf, bei dem wir gute Chancen auf einen doppelten Punktgewinn hatten. Robert konnte gegen IM Zude aufgrund seines Eröffnungswissens früh Material gewinnen und auch Maxi gewann früh einen Turm – wenn auch gegen unklare Kompensation. Demgegenüber schien nur Renes Stellung schwierig zu sein. In der Folge konnten wir einige Partien sicher ins remis bringen und unsere guten Stellungen zu Siegen zu verwerten. Neben Robert und Maxi konnte sich Kevin nach einer schönen Partie durchsetzen. Durch die Niederlage von Rene bei Remisen von Martin, Uwe, Jens und Frank R. stand es am Ende sicherlich verdient 5-3 für uns. Ein weiterer – doch etwas überraschender – doppelter Punktgewinn, der uns auf Rang 2 der Tabelle schob.

Am Sonntag wartete der SV Wiesbaden – sicherlich noch etwas stärker als die Hofheimer, schließlich sitzt an Brett 1 u.a. GM Khenkin. Doch auch hier gab es ein ähnliches Bild wie am Samstag. Robert fegte über seinen Gegner – immerhin noch ein IM! – hinweg und gewann mit einer Restzeit von 1.32!! Auch die anderen Weiß-Brettern standen schnell einfach gut. Leider waren dementsprechend die Schwarzbretter aber auch eher kritisch. Durch ein erneut starkes Remis von Kevin und den Weiß-Siegen von Uwe und Frank R. führten wir früh mit 3,5 – 0,5. Ob es für den Mannschaftssieg reichen würde, war aber lange unklar. Maxi hatte ein RemisTurmendspiel mit Mehrbauern, Martin, Holger und Micha wehrten sich nach kräften, um ihre Stellungen zu halten. Besonders Holger lieferte eine starke Leistung gegen GM Khenkin ab und stand kurzzeitig einer hochdramatischen Zeitnotphase mit +2 auch auf Gewinn. Leider fand er (wie alle Zuschauer) die beste Fortsetzung nicht und in der Folge verlor und alle anderen Schwarz-Spieler auch. Glücklicherweise gelang es gleichzeitig aber Maxis Gegner nicht, das Remisendspiel zu halten und so stand am Ende ein völlig überraschender, gleichwohl aber dank der starken Weiß-Partien verdienter Erfolg.

Nach 5 Runden haben wir nun 9 Mannschaftspunkte (zum Vergleich: In der Saison 18/19 hatten wir am Saisonende 8 Mannschaftspunkte…) und sind Tabellenzweiter. Umso schöner ist, dass am nächsten Spieltag (o4.02. in Gernsheim!) nun Bad Emsthal weiter, das Team, dass als Tabellenführer locker die Liga anführt. Natürlich wollen wir es dem Tabellenführer, welcher übrigens 4 GMs und 6 IMs im Team hat, so schwer wie möglich machen.

Also schon jetzt vormerken: Highlight-Spiel in Gernsheim um den Aufstieg in die zweite Bundesliga am 04.02.2023!

Hier nochmal die Ergebnisse + Tabelle im Überblick:

4+5. Runde Oberliga Ost – Ergebnisse + Tabelle

Spielerstatistik:

Spielerstatistik 28.11.2022

3 Kommentare zu “Oberliga-Team nach überraschendem Doppelerfolg plötzlich in Lauerstellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert