Verein

Abschlussbericht der Hessischen Jugendeinzelmeisterschaften

Das ZL ging am Donnerstag mit der fünften Runde des Hauptturniers weiter. Während das U14w-U18w-Turnier hier einen Pausentag einlegte, musste der Rest der Teilnehmer wieder am Brett kämpfen, leider konnte sich hier nur Jannik einen Punkt erkämpfen. Am Mittag ging es dann weiter mit den Blitzeinzelmeisterschaften, hier hat es unter den Gernsheimern knapp nicht für Treppchenplätze gereicht. Das Abendprogramm bestand dann aus einer Partievorführung gefolgt von dem Chess Total-Turnier. Hierfür bildeten die Teilnehmer Viererteams, und sammelten Punkte in Blitzschach, Räuberschach, und Tandem.
Am Freitag begann dann die sechste und vorletzte Runde des ZLs. Nico gewann eine recht eindeutige Partie, während Lukas nach nur 1:45 Stunden auf Zeit gewann (die Spieler starten mit 1:30 Stunden auf der Uhr). Emilio verlor leider unglücklich nach einer spannenden Partie, während Jannik in der Eröffnung eine Figur gewann und dann überzeugend die Partie zu Ende führte. Danach fand dann ein Hand&Brain-Turnier statt, wobei in Zweierteams immer ein Spieler eine Figur ansagt, und der andere dann entsprechend ziehen muss. Dieser Tag endete dann im traditionellen Abschlussabend, bei dem die Sieger der Freizeitturniere geehrt wurden und auf die vergangene Woche zurückgeblickt wurde. Zusätzlich dazu fanden über den Abend verteilt verschiedene Minispiele statt, bei denen die Teilnehmer gegen die Teamer antreten und Punkte sammeln können. Aus den insgesamt sieben Herausforderungen gewannen die Teilnehmer mit vier Punkten gewannen. Als Belohnung für diesen Sieg durfte jeder der Teilnehmer einem Teamer der Wahl einen Becher Wasser überschütten, womit der Abschlussabend dann auch endete. Zusätzlich wurde für alle Teilnehmer die Bettgehzeit um eine Stunde verlängert, und so endete der Abend für die meisten in einer Werwolf- und einer Singstar-Spielerunde.
Der Samstag war dann das Ende des ZLs, und nachdem die Teilnehmer ihre Sachen gepackt und ihre Zimmer gefegt hatten begann die letzte Runde. Lukas verlor leider gegen seinen nominell stärkeren Gegner, während Nico mit einer schönen Angriffspartie seinen Gegner besiegen konnte. Emilio gewann in der Eröffnung einen wichtigen Bauern und baute seine Stellung dann immer weiter aus, bis er schließlich seine Partie nach sehr gutem Spiel gewann. Jannik verteigdigte eine schlechtere Stellung hartnäckig, verlor dann aber schließlich gegen den letztendlichen Turniersieger.
Nach der Runde ging es dann zur Siegerehrung, wo die Endergebnisse aller Teilnehmer bekanntgegeben wurden. Dabei schnitten die Gernsheimer wie folgt ab:
Nico: 7. Platz U14
Juliane: 2. Platz U14w
Lukas: 10. Platz U18 Open
Emilio: 5. Platz U18
Jannik: 4. Platz U18
Die kompletten Ergebnistabellen und vorläufige DWZ-Auswertungen lassen sich auch unter http://hessische-schachjugend.de/zentrales-lager-2022/ einsehen.

-Calvin Wenzel-

0 Kommentare zu “Abschlussbericht der Hessischen Jugendeinzelmeisterschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.