3. Mannschaft

5. Mannschaft: Hoher Sieg bringt erste Mannschaftspunkte

Am 2. Spieltag der B-Klasse kam es zum Duell SC Schachmatt-Weiterstadt III gegen SK Gernsheim V. Statt in dem gewohnten Bürgerhaus in Weiterstadt, mussten wir heute zur Ausweichspielstätte zum Bürgertreff (nahe dem Loop 5) eintreffen. Selbst Uwe, kam mehr als pünktlich zum Spielort, was von den bereits vor Ort eingetroffenen Spielern, verbal honoriert wurde. 😉

Weiterstadt musste sein Spitzenbrett an die 2. Garde des Vereins abgeben, sodass alle Spieler ein Brett aufrücken mussten. Dennoch trat man auf Seiten der Weiterstädter komplett an. Wir hingegen mussten auf Jannik verzichten – für ihn spielte Christian Brinker – und vielen Dank für Deinen kurzfristigen Einsatz! 😊

Brett 1

Lukas überspielte sein Gegner in der Eröffnung und schuf einige Schwächen im gegnerischen Lager. Das Zusammenspiel mit dem Läuferpaar und der Dame, sorgten für die nötigen Überlastungen an einigen Stellen auf dem Brett, sodass einige Bauern nicht mehr zu halten waren. Der Rest war Formsache.

Brett 2

Kasten gewann im Mittelspiel recht einfach ein Bauer. Dennoch spielte er am längsten, weil so Caro-Kann-Stellungen selbst mit einem Bauern mehr, erst einmal gewonnen werden müssen… aber der volle Punkt kam.

Brett 3

Heut war ich mal Fan von Christopher, der am zweitlängsten spielte und wieder einmal alles gab. Leider reichte es erneut nicht zum Punktgewinn, dennoch kann er viel aus dieser Partie lernen. Sein Kontrahent nahm das Damegambit von Christopher an und versuchte den Mehrbauern zu verteidigen.  Mit einem deutlichen Stellungsvorteil eroberte Christopher den Bauern zurück. Im Mittelspiel wollte Chris dann wohl zu viel und vernachlässigte die Entwicklung seines Springers nach f3 sowie die Rochade. Der Gegner eroberte indes ein Bauer und verhinderte die Rochade von Christopher.  Das Unglück nahm seinen Lauf und die Partie ging verloren.

Brett 4

Bei Juliane muss ich mich erst noch einmal entschuldigen. Ich hab´s völlig vergessen, dass sie an Brett 3 mit Weiß spielen wollte. Sooooorrrrrryyyyy. Am besten mich im Auto immer nochmal darauf ansprechen. 😉 Umso glücklicher war ich, dass es dennoch mit einem vollen Punktgewinn klappte. 😊 Die Eröffnungsphase gestalte sich etwas schwierig, da der Gegner zwei Springer auf der e-Linie (e5 und e4) postiert hatte. Auf taktische Finessen musste Juliane ständig aufpassen, aber nach der langen Rochade, ging es stets bergauf. Am Ende kam sogar noch das Grundlinienmatt zustande.

Brett 5

Leonard gewann früh eine Leichtfigur. Und wenn man was mehr hat, dann tauscht man bekannterweise ganz viel, sodass es am Ende einfacher wird – so kam es dann auch. Leonard setzte dann noch geschickt seine Türme im Endspiel ein und der Sieg war nicht mehr zu nehmen.

Brett 6

Nach dem Motto: man sieht sich immer zweimal im Leben, traf Stefan auf den gleichen Gegner wie in der Vorsaison. Letztes Jahr reicht es nur zu einem Remis – dieses Jahr schon zu einem Sieg. Die schachliche Entwicklung von Stefan schreitet voran. 😉 Die Pointe habe ich leider gar nicht mitbekommen – nur die Endstellung wo der Gegner dann aufgab. Gut, bei Dame gegen Turm hätte ich auch aufgegeben.

Brett 7

Christian eröffnete mit in seiner Lieblingseröffnung dem Königsgambit. In meiner Jugendzeit habe bestimmt über 1000 Partien dazu geblitzt, daher kenne ich einige Stellungen dazu. Schwarz tat sich mit der Eröffnung schwer und spielte ungenau, sodass Christian sehr schnell in Vorteil kam. Der Materialverlust war unausweichlich. Die Gegnerin kämpfte zwar tapfer, aber der Punktgewinn war Christian nicht mehr zu nehmen.

Der nächste Spieltag findet am 10.11.2019 / 9:00 Uhr statt. Hier treffen wir zuhause auf den SK Langen IV.

Hier die Ergebnisse des 2. Spieltags:

Spielfrei –  SC Groß-Zimmern II
SGW Schaafheim II-SC Reinheim II  3,0:4,0
SC Weiterstadt III-SK Gernsheim V  1,0:6,0
SK Langen IV-Springer Bad König II  6,0:1,0
Turm Breuberg II-Schachforum Darmstadt V  4,0:3,0

Tabelle:

1. SK Langen IV 3:1/9,5
2. SC Groß-Zimmern II 2:0/7,0
3. Turm Breuberg II 2:0/4,0
4. SK Gernsheim V 2:2/9,0
5. SGW Schaafheim II 2:2/7,0
6. Springer Bad König II 2:2/6,5
7. SC Reinheim II 2:2/4,0
8. Schachforum Darmstadt V 1:3/6,5
9. SC Weiterstadt III 0:4/2,5

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare zu “5. Mannschaft: Hoher Sieg bringt erste Mannschaftspunkte

  1. Grit Fischer

    Super 😊👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.