Claus-Koepke-Pokal

4 Gernsheimer an der Spitze des Claus-Köpke-Pokals 2019

Traditionell richtet der SK 1980 Gernsheim zu Beginn des Jahres den „Claus-Köpke-Pokal“, die offene Stadtmeisterschaft aus. 2019 war das Turnier mit insgesamt 37 Teilnehmern erfreulich gut besucht und hatte auch einiges an Überraschungen zu bieten.

Vor Beginn der fünften Runde standen 4 Spieler mit 3,5 aus 4 Partien an der Spitze des Feldes, dahinter lagen eine Vielzahl von Spielern mit einem halben Punkt Rückstand in Lauerstellung. Der Sieger des Turniers wurde daher in den beiden Spitzenpaarungen zwischen Jens Will gegen Ali Özden Özdemir und dem nominellen Turnierfavoriten FM Maximilian Müller und dem Überraschungsspieler Mohammed Rashed, der mit einer eigenen DWZ von ca. 1500 in den ersten 4 Runden 3,5 Punkte erzielen konnte.

Nach dem Sieg von Jens konnte Maximilian Müller schließlich in der letzten laufenden Partie des Turniers nach einem interessanten Figurenopfer seines Gegners nachziehen und so musste die Feinwertung entscheiden. Am Ende war es ein halber Buchholzpunkt Vorsprung für Maxi, so dass der Titelverteidiger aus dem Vorjahr sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste.

Aus Gernsheimer Sicht erfreulich war sicherlich, dass auch die Plätze 3 (Tobias Kühner) und 4 (Kevin Mao) an Gernsheim ging. Den größten DWZ-Zugewinn konnte sich mit Christopher Melchior ebenfalls ein Gernsheimer erspielen 🙂

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer!

Alle Ergebnisse finden Sie hier:
Chess-Results

Die DWZ-Auswertung ist bereits erfolgt.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar zu “4 Gernsheimer an der Spitze des Claus-Köpke-Pokals 2019

  1. Hallo ich fand das Turnier toll hat spaß gemacht 😀 auch wenn meine leistung im
    nachhinein nicht so toll war 🙁 hoffe habe nächstes Jahr wieder Zeit 😀
    nur schade das Gernsheim etwas weiter weg ist und für mich nur mit der RE70 zuerreichen 🙁

    trotzdem Dank an die Turnierleitung und dem Verein 😀

    Mit Schachlichen Grüßen
    Andy

Kommentare sind geschlossen.