3. Mannschaft

SKG III: Mehr war nicht drin

Am 4. Spieltag kam es in der Starkenburgliga zu dem Duell: Schachforum DA II gegen SK Gernsheim III. Eigentlich ein Duell auf Augenhöhe, aber nicht an diesem Spieltag. 4 Spieler, die nominell aufgestellt sind, mussten an diesem Spieltag ersetzt werden. Manon half in der ersten Mannschaft aus und holte dort sogar einen halben Punkt! Klasse Manon – Glückwunsch! Peter, Carsten und Tim waren verhindert und somit war die Aufgabe, was Zählbares mitzunehmen, deutlich schwerer, als in den bisherigen Kämpfen.

An den ersten 4 Brettern, haben wir uns recht ordentlich verkauft und holten hier insgesamt 3 Punkte. Michael und Karsten belohnten sich mit soliden Partien mit jeweils einem halben Punkt. Martin W. kam gut aus der Eröffnung heraus, gewann im Mittelspiel ein Bauer und wickelte im Anschluss in ein günstiges Endspiel ab. Da diesmal keine Zeitnot anstand :-), war der Punkt eine klare Sache. Tobias eroberte im Mittelspiel eine Leichtfigur und behauptete diese bis zum Schluss, sodass auch hier der volle Punkt eingefahren werden konnte.

img_0929

img_0932

An den letzten 4 Brettern gingen wir mit wehenden Fahnen unter. Leider gelang es uns nicht, einen einzigen Zähler mitzunehmen. Felix, der wie so oft, in der Eröffnung seinen Gegner beherrschte, vergaloppierte sich aber zunehmend und spielte fortan mit einer Leichtfigur weniger. Auch wenn der gegnerische König in der Mitte feststeckte, war keine ausreichende Kompensation in Sichtweite, sodass wir hier die Waffen strecken mussten.

img_0926

Bei Kim war wahrscheinlich etwas mehr drin. Hier liegt die Betonung auf „war“. 😉 Kim gab auf, weil Sie für sich ein Figurenverlust sah, den es aber faktisch, nie gab.  In der Palz (Pfalz) würde man sagen: dumm geloffe. 😉

Alex probierte eine neue Variante aus und gab eine Figur für drei Bauern. Sah soweit auch ganz gut aus, weil es sich hier um drei Freibauern handelte. Hinter diesen 3 Bauern stand aber noch sein König und der kam auf einmal in Bedrängnis. Sein Gegner setzt seine Mehrfigur geschickt ein, sodass die Bauernkette am Königsflügel viel und der König auf die andere Seite fliehen musste.  Es war somit nur eine Frage der Zeit, bis sich der Materialvorteil auszahlte.

img_0935

Zu guter Letzt half uns noch Daniel Schilz aus. Auch hier war mehr drin gewesen, wenn nicht diese verflixte Zeitnot gewesen wäre. In einem interessanten Bauern-Springer-Endspiel, fand Daniel, nicht mehr die Züge, die ihm vielleicht am Ende ein Remis beschert hätte, denn zwischenzeitlich hatte er nichts weniger auf dem Brett.

Als Fazit müssen wir konstatieren, dass an diesem Spieltag einfach nicht mehr drin war. Der 5-3-Sieg für Darmstadt geht voll in Ordnung. Mit 5. Punkten belegen wir derzeit den 5. Tabellenplatz. Der 5. Spieltag findet dann im neuen Jahr statt. Bitte merkt Euch schon mal den Termin am  15.01.2017 vor – Heimspiel gegen SC Groß-Zimmern I.

Br. SV Schachforum DA II : SK 1980 Gernsheim III 5,0 : 3,0
1. Tibke, Jomas (1932) : Krinke, Michael (1994) ½ : ½
2. Sawade, Frank (1983) : Hilsheimer, Karsten (1843) ½ : ½
3. Koch, Stephan (1835) : Wasserrab, Martin (1764) 0 : 1
4. Schröder, Oliver (1728) : Kühner, Tobias (1739) 0 : 1
5. Dittmar, Lars (1804) : Hild, Felix (1604) 1 : 0
6. Cors, Heinz-Friedrich (1823) : Schilz, Daniel (1598) 1 : 0
7. Schulze, Karl-Friedrich (1812) : Zwerenz, Alexander (1744) 1 : 0
8. Del Pino, Ricardo (1527) : Le, Kim Anh (1427) 1 : 0
Print Friendly, PDF & Email