Verein

Tick-Tack: Titel verpasst dank einer Sekunde

Die diesjährigen Mannschafts-Bezirks-Blitzmeisterschaften fanden mit 2 Gernsheimer Teams statt. Insgesamt waren leider nur 7 Mannschaften mit dabei, wobei insbesondere das Fehlen der Darmstädter auffiel.

Gespielt wurde in einer Schule in Babenhausen. Aufgrund unserer eher großzügigen Zeitplanung waren wir alle (huch, sogar Uwe 😉 ) rechtzeitig da. Erst einmal inspizierten also die vorgefundenen Spieluntensilien, darunter einen merkwürdig geformten Medizinball (wie gesagt, wir spielten einer Schule), der es (zumindest Kevin und Micha) unmöglich machte, die Flugbahn so zu berechnen, dass man den Ball auch fangen kann. Nun gut, wir breiten den Mantel des Schweigens hierüber und kommen zurück zum wesentlichen.

Was war das noch gleich? Achja, die Mannschaftsaufstellungen: Ja, hm, 9 Leute, als wie aufstellen? Stark und nicht so stark? Gleichstark? DWZ? Die Lösung war leicht gefunden, also suchten wir uns 8 Bauern und zogen. Herauskamen die Mannschaften Maxi-Peter-Uwe-Kevin und Yvonne-Micha-Markus-Alex. Und wer es jetzt nicht glaubt: Es waren wirklich 4 weiße und schwarze Bauern in dem Sack, aber wie es der Zufall will, hatten wir daher nun also doch eine unserer stärksten Aufstellungen zusammengezogen. Manon spielte als Reservisten in beiden Teams mit.

Es entwickelte sich ein interessantes Turnier. Die mit 4 x Nothnagel angetretenen Griesheimer und unsere Erste zählten zum engeren Favoritenkreis, dahinter gab es die Teams aus Rossdorf und Langen, die um den Dritten Platz kämpfen sollten und mit unserer Zweiten, Groß-Zimmern und Babenhausen eine Gruppe etwas schwächerer Mannschaften.

In der Hinrunde ließ unsere Erste nichts anbrennen und setzte sich mehr oder weniger souverän (je nachdem ob man beispielsweise meine Sieg mit Dame gegen Wladislaw als „Souverän“ bezeichnen will 😉 ) gegen die Konkurrenz durch. Ähnlich gut machte es das Team aus Griesheim, so dass es natürlich auf das direkte Duell ankommen sollte. Hier gab es im Hinrundenduell ein Verdienstes 2 – 2, Siege durch Kevin und mich bei Niederlagen von Peter und Uwe. Die zweite holte zum Abschluss der Hinrunde nochmals einen Sieg gegen Babenhausen und stand damit auch ganz ordentlich da.

In der RÜckrunde lief es für die erste nicht mehr ganz so rund. Dafür drehte plötzlich Yvonne auf. In der Hinrunde stand Team „Mao“ noch bei 50 %, da Kevin zu diesem Zeitpunkt alles gewinnen konnte, hatte Yvonne? Na, wer kann mitrechnen? Genau, Yvonne hatte in der Hinrunde alles verloren. Dafür startete sie nun in die Rückrunde richtig stark, darunter auch ein Sieg gegen mich, so dass es gegen Gernsheim II schon recht knapp war. Kurz danach gab es ein 2 – 2 gegen Langen (Gernsheim II hatte davor sogar gegen die Langener gewinnen können – auch hier ein SIeg von Yvonne von Erich Flach), so dass sich die Griesheimer um einen Mannschaftspunkt absetzen konnten.

Da wir den Rest gewinnen konnten, sollte nun also das direkte Duell entscheiden. Aufgrund der Ausgangssituation mussten wir gewinnen. Nachdem erneut Kevin und ich gewinnen konnten und Uwe verloren hatte, entschied Peters Partie. Und was geschah dort? Man nehme gaaaaaaaaanz viele weiße Figuren, gaaaaaaaaanz wenig Zeit und einen einzelnen schwarzen Bauern. Tick – Tack. Tick – Tack. Ssssssssrrrrrrrrrrrrr. Genau- Time over. Im nächsten Zug hätte Peter mit seiner Dame den übrig geblieben Bauern geschlagen, das Spiel wäre wegen fehlender schwarzen Figuren remis gewesen. So aber, blieb es bei der Niederlage von Peter und damit insgesamt beim 2 – 2. Sehr sehr unglücklich.

Griesheim wurde damit Bezirksmeister, für uns blieb ein souveräner Rang 2 vor Langen und Rossdorf, die sich gemeinsam Rang 3 teilten, und ein Fresspaket, das wir schiedlich friedlich aufteilten.

Gernsheim II war am Ende Fünfter, womit man sicherlich zufrieden sein dürfte.

Bester Gernsheimer Einzelspieler war Kevin mit 9/10, besonders stark war übrigens Micha, der in zweiten an Brett 2 eine starke Leistung zeigte und Manon mit 5/7 als Ersatzspielerin.

Es spielten:

Gernsheim I:
Maxi: 8/11
Peter: 5,5/11
Uwe: 7,5/12
Kevin: 10/11
Manon: 2/3

Gernsheim II:
Yvonne: 2,5/12
Micha: 8,5/12
Markus: 4/11
Alex: 2,5/9
Manon: 3/4

Durch den zweiten Rang hat sich unser Team auch für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert.

Diverse Bilder:
img_2655 img_2650 img_2665 img_2654 img_2652 img_2664 img_2656 img_2658 img_2662

Print Friendly, PDF & Email