Landesklasse Süd

3. Mannschaft siegt auch gegen Babenhausen

 

Mit immerhin 6 Spielern, darunter 2 Ersatzspieler, traten wir heute in Babenhausen zu unserem vorletzten Saisonspiel an. Karsten hatte zudem nicht allzu lange Zeit, was nicht unbedingt die besten Voraussetzungen zu sein schienen. Da unseren Gegnern auch ein Spieler fehlte, starteten wir mit einem 1-2 Rückstand – so schnell war Manon schon lange nicht mehr fertig! Jutta bekam – wie „versprochen“ – ihren kampflosen Sieg.

 

An Brett 1 und 3 waren wir etwa gleichstark und an den letzten drei Brettern deutlich stärker aufgestellt. Umso überraschender war es jedoch, als Alex Z. nach eigentlich starker Eröffnung in ein Remis durch Stellungswiederholung abwickelte. Seine Dame fand leider keinen Weg mehr von den offenen b- und c-Linien herunter, auf denen sich die gegnerischen Türme breit machten. Kurze Zeit später nahm auch Karsten das Remisangebot seines Gegners an. 2-3 nach ca. 2,5 Stunden.

Während unsere 4. Mannschaft im Nachbarraum noch an allen 8 Brettern kämpfte, waren unsere 3 doch eher ein trauriger Anblick. Immerhin war Micha so nett das Remisangebot seines Gegners erst einmal abzulehnen, was Martin W. und mir das Spielen doch deutlich leichter machte. Zugegeben: seine Stellung war auch sehr schön!

Martin hatte eine ausgeglichene Stellung und ausnahmsweise auch nicht weniger Zeit. Ich gewann zwar in der Eröffnung einen Bauern, allerdings fanden wir uns nach beidseitigen Ungenauigkeiten in einem totalen Chaos wieder.

Während Martin sich eine Weile später mit seinem Gegner auf Remis einigte, konnte Micha seine Stellung immer weiter verbessern. Zum ersten Mal an diesem Tag sah es so aus, als könnten wir wirklich etwas holen…

Micha konnte tatsächlich zum 3,5-3,5 ausgleichen, weshalb der Mannschaftskampf letztendlich an meinem Brett entschieden wurde.

Nachdem ich zwischenzeitlich einen zweiten Bauern gewonnen und kurz darauf direkt wieder eingestellt hatte, tauschten sich immerhin ein paar Figuren und der gegnerische Isolani auf d4 wurde immer schwächer. Der Mannschaftssieg war nun nur noch eine Frage der Zeit…

Mit dem 4,5-3,5 sind wir denke ich sehr gut weggekommen und konnten unsere starke Saisonleistung ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Trotz der Niederlage sollten aber auch die Babenhausener die Klasse halten können, zumal sie am letzten Spieltag noch gegen Tabellenschlusslicht Ober-Ramstadt spielen. Schonmal viel Erfolg dafür!

Wir spielen am letzten Spieltag noch gegen Breuberg um den 2. Tabellenplatz.

 

Print Friendly, PDF & Email